Weihnachtspost mit Südharz-Blog

So kurz vor Weihnachten habe ich auch ein kleines Geschenk für euch: eine Südharz-Blog-Weihnachtskarte. Die Geschichte dazu ist ganz schnell erzählt… Könnt ihr euch noch an den heftigen Wintereinbruch Anfang Februar erinnern? Als es tagelang nachts Temperaturen unter -20 Grad gab und in wenigen Tagen so viel Schnee gefallen war, dass nichts mehr ging. Genau an einem solchen Tag im Februar ist das Foto entstanden: Am Nachmittag, nach Sonnenuntergang vom Mühlberg aus in meinem Heimatort Niedersachswerfen.

Die Idee aus dem Foto eine Postkarte zu machen, hatte ich gar nicht selbst. Vielmehr ist sie aus den Kommentaren bei Instagram erwachsen, wo ich das Foto auch gepostet habe. Dort hatte einer der Kommentatoren den Einfall.

Das Foto zeigt den Ortskern von Niedersachswerfen. Tief verschneit, von der Kälte erstarrt und die ersten Lichter brennen in den Häusern. Auf der beschreibbaren Rückseite habe ich eine kleine Südharzblog-Werbung mit QR-Code platziert, deshalb ist die Karte für euch auch kostenlos, aber absolut unbezahlbar. 😉 Es gibt nur 250 Stück und die findet ihr an folgenden Stellen im Südharz:

  • Café am Mühlberg in Niedersachswerfen

Also holt euch eine Karte und macht es euch gemütlich: Zündet eine Kerze an, holt die Weihnachtsplätzchen raus und schreibt bei einer Tasse Tee oder Kaffee eine liebe Weihnachtskarte, an jemandem, der euch am Herzen liegt. Vielleicht an eure beste Freundin oder Freund, an die Schwester oder an das Altersheim in eurem Ort.  

Post mit Herz aus dem Südharz

Oder ihr nutzt die Karte, um euch an der Hamburger Aktion „Post mit Herz“ zu beteiligen. Die bringt Menschen zusammen – jene, die derzeit einsam sind, mit solchen, die von Herzen einen Weihnachtsgruß und liebe Worte senden wollen. Mehr als 450 Einrichtungen wie Alten- oder Obdachlosenheime machen mit.

Wie funktionierts? Wenn ihr eine Karte schreiben wollt, meldet euch auf der Website von „Post mit Herz“ an und dann bekommt ihr die Adresse einer Einrichtung zugeteilt, an die eure Karte geht. Dort angekommen, werden die Weihnachtsgrüße gesammelt und zur Verteilung an Heiligabend bereit gelegt. Es kostet euch nichts, außer ein bisschen Zeit und das Porto.

Jetzt bleibt mir nur noch, euch eine schöne Adventszeit zu wünschen. Bleibt gesund und bitte, bitte zuversichtlich!

Und schreibt mir doch gern in die Kommentare, ob und an wen ihr eure Weihnachtspost schickt.

Der Text enthält unbezahlte Werbung. Ich bekomme kein Geld dafür, dass ich für die Aktion „Post mit Herz“ werbe.

2 Comments

  1. Gisela Glier said:

    Ein wunderschönes, stimmungsvolles Foto. Wir fragen uns, wo man so eine gute Sicht auf Niedersachswerfen hat.
    Ich freue mich immer auf jeden neuen Beitrag. DANKE-DANKE!!

    28. November 2021
    Reply
    • Hallo Gisela, die Sicht hat man vom Mühlberg aus. Viele Grüße, Susanne

      28. November 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.