Neue Ausstellung „Harz erfrischend“

Im kleinen Fachwerkort Neustadt hat der Naturpark Südharz jetzt ein Infozentrum eröffnet. Ob sich der Besuch der neuen zweisprachigen Dauerausstellung unter dem Titel „Harz erfrischend“ lohnt, erfahrt ihr hier.

Wie oft atmet der Mensch in 24 Stunden? Wohin verschwindet Wasser im Gipskarst? Welche besonderen Tiere leben im Südharz? Und warum ist ein Besuch im Wald so gesund? Antworten auf diese und auf viele weitere Fragen erhaltet ihr ab sofort in der neuen Naturparkausstellung in Neustadt.

Auf knapp 90 Quadratmetern und in zwei Räumen ist das zusammengefasst, was unsere Gipskarstregion und den Südharz so einmalig macht. „Alles ist sehr haptisch und die Ausstellung verspricht ein Erlebnisangebot für die ganze Familie. Alles wird populärwissenschaftlich erklärt“, sagt Naturpark-Mitarbeiter André Richter.

Ihr solltet auf jeden Fall Zeit und Muße mitbringen. Für Kinder gibt es Einiges zu entdecken und lernen. Beispielsweie beim Wand-Memory, das seltene Tiere und Pflanzen thematisiert.

In einem Liegestuhl können Besucher beispielsweise in den nächtlichen Himmel schauen.

Auch der Gipskarst wird an einem großen Modell erklärt. „Vieles geschieht im Gipskarst im Verborgen. Genau das wollen wir hier zeigen“, erläuterte Richter. Den Weg des Wassers beispielsweise. So verschwindet die Wieda bei Gudersleben plötzlich im Nichts, um dann, ziemlich wahrscheinlich, am Salzaspring in Nordhausen wieder aufzutauchen.

Thematisiert wird auch der Kurtourismus in Neustadt. Seite Ende des 19. Jahrhunderts kommen Erholungssuchende in den kleinen Fachwerkort. Neben historischen Postkarten, die Kurgäste am Anfang des 20. Jahrhunderts an ihre Familien schickten, erinnert auch ein Film an diese Zeit.

Wie eng das Erleben und Sein in der Natur und die Gesundheit miteinander verwoben sind, wird in der Ausstellung deutlich. Es geht um Gesundheit, Ruhe und Achtsamkeit.

An verschiedenen Stationen werden eure Sinne angesprochen, könnt ihr riechen, sehen oder fühlen. Um Achtsamkeit geht es auf dem Balkon. Mit Blick in die Natur könnt ihr eure Sinne schärfen und versuchen, ganz bei euch, im Hier und Jetzt zu sein.

Rund 170 000 Euro wurden in die Ausstellung investiert, 90 Prozent förderte das Land, den Rest gab der Naturpark Südharz. Seit neun Jahren gibt es diesen mittlerweile im Landkreis Nordhausen. Das Infozentrum ist jetzt ein Angebot für Einheimische und Gäste, das Lust auf die Naturschätze unserer Region machen soll.


Wie kommt ihr hin?

Das Infozentrum befindet sich im Haus des Gastes. Das Fachwerkhaus liegt unmittelbar im Kurpark, nur wenige Schritte vom Gondelteich entfernt. Parkplätze gibt es entlang der Straße ausreichend.

Naturpark Südharz
Burgstraße 34a
99768 Harztor, OT Neustadt

Wann hat die Ausstellung geöffnet?

Die Ausstellung im Infozentrum kann montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr besucht werden, ebenso am Sonntag. Samstags und feiertags bleibt sie geschlossen. Der Eintritt ist frei.

Ihr wollt mehr über den Naturpark Südharz wissen?

www.naturpark-suedharz.de


Der Text enthält unbeauftragte Werbung.

4 Comments

  1. Harzprinx said:

    Der Südharz ist immer wieder schön.

    13. Dezember 2019
    Reply
  2. Steffi Wetzel said:

    Neustadt ist immer wieder schön und durch die neue Ausstellung im neu renovierten Verwalterhaus mal wieder ein Grund den kleinen Ort zu besuchen.

    12. Januar 2020
    Reply
    • Liebe Steffi, danke für den Kommentar. Schaut mal bei der Ausstellung vorbei.

      12. Januar 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.